Montag, 14. Oktober 2013

Strick- und Häkeltrends im ARD-Buffet

Die neuen Strick- und Häkeltrends haben offensichtlich auch das ARD-Buffet erreicht. Hier gab es einen schönen Beitrag, der kurz und knapp zusammenfasst, was die fleißigen Handarbeiter*innen derzeit so umtreibt.
Ihr könnt euch das Video HIER anschauen.

Da Neon-Farben derzeit im Allgemeinen sehr angesagt sind wundert es nicht, dass sich dieser Trend auch bei den Mützen und Schals für diesen Winter wiederspiegelt. Mir gefällt dies besonders gut mit schöner dicker Wolle. Drei dieser Neon Mützen findet man sogar in meinem Shop.


Den Tipp mit den auswechselbaren Bommeln durch Druckknöpfe finde ich auch eine super Idee. Ich habe mir selbst erst vor einigen Tagen solch eine "Wechsel-Bommel-Mütze" gehäkelt. Das Annähen des Druckknopfs war etwas friemelig aber das lag vermutlich an der sehr kleinen Größe des Knopfs. Ich würde aufgrund dieser Erfahrung mindestens einen Durchmesser von 10mm empfehlen, vielleicht sogar eher 13mm (kommt natürlich auch darauf an, wie groß die Bommel ist, die befestigt werden soll). Außerdem empfehle ich transparente Knöpfe. Diese sind meiner Meinung nach viel unauffälliger als ihre silbernen Kollegen.

Die Glitzer- und Pailletengarne, die im ARD-Buffet vorgestellt werden, gefallen mir grundsätzlich gut. Allerdings bin ich eine Freundin von Naturfasern und verwende deshalb bisher auch ausschließlich Garn aus 100% Merino, Alpaka etc. Da ich noch kein 100% natürliches Pailettengarn gefunden habe, habe ich mich bisher auch noch nicht daran getraut. Hat das vielleicht von euch schon jemand ausprobiert und hat dazu ein paar Erfahrungswerte?

Eine zweite Frage schiebe ich direkt hinterher. Hat von euch schonmal jemand mit dem Reflektorgarn gearbeitet? Für alle, die jetzt nicht sofort Bescheid wissen: Bei diesem Reflektorgarn handelt es sich um ein Garn, das man mitstricken oder -häkeln kann. Dieses Garn hat dann den Effekt wie z.B. Reflektoren an Jacken. Er strahlt zurück, wenn er angeleuchtet wird. Für die dunkle Jahreszeit hört sich das sehr interessant an. Das kannte ich bisher allerdings noch nicht. Lohnt es sich, das mal auszuprobieren?

In dem Beitrrag wird außerdem noch kurz die Technik des "knookings" vorgestellt; im deutschen Sprachgebrauch auch immer wieder mal als "sträkeln" bezeichnet. Kurz zusammengefasst ist es das Stricken mit einer Häkelnadel. Hört sich komisch an - ist es auch :)

Wenn ihr also einen kurzen Moment Zeit habt, solltet ihr euch diesen TV Beitrag anschauen. Danach seid ihr bestimmt wieder auf dem neuesten Stand.